Wiesbaden – Ab 2018 wird der Ball des bayerischen Unternehmens PearlGolf GmbH der offizielle Golfball des Deutschen Golf Verbandes. Zugleich ziert der Ball den DGV-Ausweis 2018.
Aus Titleist wird Pearl. Der Ball auf dem DGV-Ausweis 2018 wird nicht mehr das Titleist-Logo zeigen, sondern mit einem PearlGolf-Schriftzug geschmückt sein. Der Ball des bayerischen Unternehmens PearlGolf GmbH wird der offizielle Golfball des Deutschen Golf Verbandes. Die Kooperation läuft zunächst über die kommenden fünf Jahre.
“Ich freue mich, dass wir mit PearlGolf einen Premium-Sponsor gewonnen haben, der die Herausforderung angenommen hat, einen neuen qualitativ hochwertigen Golfball auf den deutschen Markt zu bringen”, erklärt Claus M. Kobold, Präsident des DGV.
„Unser großer Dank gebührt dem Deutschen Golf Verband für sein Vertrauen in unsere Marke. Es ist uns eine große Ehre und wir werden mit vollem Engagement diese Aufgabe annehmen“, so die beiden PearlGolf-Geschäftsführer Stefan Schmidbaur und Benjamin Holzner.
Der 3- und 4-Piece Urethan-Ball besitzt eine langlebige und sehr weiche Außenschale. Das 338 Dimple-Design, das für einen niedrigeren Strömungswiderstand sorgen und dadurch mehr Länge erzeugen soll, ist einer der Schlüsselfaktoren der Bälle. 
Das Portfolio des Unternehmens, das 2016 auch in die USA expandierte, umfasst inzwischen auch Golfzubehör sowie die Entwicklung eigener Produkte.

Quelle: www.golftime.de