JuCad macht nicht nur Trolleys, mit 16 Modellen und fast 100 unterschiedlichen Ausführungen ist das Unternehmen auch einer der größten Anbieter für Golfbags in Deutschland.

Wer JuCad nur mit den schlanken (Elektro-)Trolleys “Made in Germany” in Verbindung setzt, sollte noch einmal hinschauen. Denn das Limburger Familienunternehmen ist mit fast 100 Golfbags – davon 33 wasserfest – einer der größten Anbieter in Deutschland.
Auch die Kollektion für 2020 bietet für jeden Geschmack und für jede Vorliebe ein passendes Modell. Von praktisch über sportlich bis hin zu stylisch werden die Wünsche der Golfer ständig analysiert und die Bags in puncto Funktion und Komfort, aber auch Design und Farbe weiterentwickelt.

Das Wichtigste zu den JuCad Golfbags 2020 auf einen Blick

  • PREISE ab € 140,-
  • 16 Modelle in zahlreichen Farben
  • personalisierte Bedruckung für € 30,-
WASSERFEST Die Modelle Aquastop, Manager Dry, 2-in1 und Silence Dry sind die wasserdichten Bags im Sortiment von JuCad

Was zeichnet die Golfbags von JuCad für 2020 aus?

Leicht & wasserdicht: Das JuCad Bag Aquastop (€ 359,-) gibt es in 18 Farben und Designs, mit elf Außentaschen, extra Akku-Fach für den Powerpack und wasserdichten Nylon-Reißverschlüssen. Nur 2,4 Kilogramm und mit 14-facher Schlägereinteilung. Als Manager Dry (€ 399,-) auch mit Organizer für die einzelnen Schläger erhältlich.
Das 2-in-1 Waterproof (€ 299,-) in fünf Varianten ist als Cart-Bag und dank des integrierten Klappmechanismus auch als Tragebag ein Alleskönner. Inklusive großem Kühlfach, geräumiger Außentaschen und einem Gesamtgewicht von nur 2,4 Kilo.
Klappern gibt’s’ nicht mehr heißt es beim 2,5 Kilogramm leichten JuCad Silence Dry (€ 349,-) mit 100 Prozent wasserdichtem Nylon-Gewebe und YKK-Reißverschlüssen in Dunkelblau, Pink, Rot oder Titanium.
RUHE, BITTE Jeder Schläger hat beim JuCad Silence Dry seinen eigenen Platz. Unangenehmes Klappern auf der Runde gibt es damit nicht mehr
Sportlich-funktionell: Die Modelle Professional (mit Profi-Schlägereinteilung, € 279,-), Manager (mit Einzelschächten für jeden Schläger, € 260,-), Sportlight (nur 2,4 Kilo, € 249,-), Spirit (mit praktischem Klick-System, € 229,-) und Junior (€ 90,-) sind die etwas günstigeren, weil nicht wasserdichten, Alternativen von JuCad.
Modisch & stylish: Ein echter Eye-Catcher ist das JuCad Luxury (€ 999,-) mit holografischem Spiegeloptik-Design und Stickereien. In Schwarz, Weiß und Blau. Ebenso die klassisch gehaltenen Bags Sydney (€ 390,-), Function Plus (€ 299,-) und Style (€ 289,-) in neun Farbvariantem, u.a. im Zebra-Look. 
Federleicht & reisefreundlich: Das JuCad Fly (€ 159,-) fixiert die Schläger per Klick-System und kann sowohl als Cart- als auch Tragebag verwendet werden. Das Bag Superlight (€ 140,-) eignet sich mit einem Gewicht von gerade einmal 1,3 Kilogramm ideal für Reisen.

Für wen sind die JuCad Golfbags 2020 geeignet?

Die große Auswahl macht das Angebot von JuCad Bags auf den ersten Blick zwar unübersichtlich, mit einer klaren Vorstellung, was die Golftasche können soll, grenzt sich die Zahl aber schnell ein. Will man sein Bag tragen oder auf dem Trolley fahren; oder am besten beides? Soll die Tasche absolut wasserdicht sein oder reicht es, wenn es nur den überraschenden Schauer übersteht, weil man ohnehin meist nur bei schönem Wetter spielt?
Wer es ganz individuell wünscht, kann sein Bag mit dem eigenen Namen bestellen (€ 30,-)

Quelle: www.golftime.de