Die Driving Range des Golfclub Rheinstetten bei Karlsruhe hat seine Driving Range mit zwei Robotern vollautomatisiert.


Roboter übernehmen immer mehr Aufgabengebiete im täglichen Leben. So auch ab sofort im Golfclub Rheinstetten. Die Anlage bei Karlsruhe hat ihre Driving Range vom Hamburger Golfanlagenspezialist Golfkontor von Echo Robotics, einem auf automatisierte Motorgeräte spezialisierten Unternehmen aus Metzingen, ausstatten lassen.
Zwei Roboter sind dort rund um die Uhr unterwegs zum Mähen und Sammeln. Der Mähroboter “Echo” bringt es auf eine Flächenleistung von 24.000 qm/Tag – umgerechnet XYZ Fußballfeldern. Sein Pendant, der Sammelroboter nimmt pro Sammelzyklus 250 Range-Bälle auf und entlädt diese dann über der Ballgrube, wo sie automatisch gewaschen werden.
Anschließend werden die gesammelten Bälle in einer speziellen Grube, dem “Droppit” entladen, gereinigt und von dort per Vakuum in den oder die Ballautomaten befördert. Eine solche vollautomatische Range bedeutet nicht nur eine enorme Entlastung für das Arbeitspersonal und Reduzierung der Fixkosten. Das geräuschlose Arbeiten der Roboter erfreut auch Mitglieder und Gäste, da die Range nicht mehr für Mäharbeiten geschlossen werden muss.

Quelle: www.golftime.de