Esther Henseleit fährt in Thailand den ersten Siegerscheck ihrer LET-Laufbahn ein, den Titel holt sich eine Lokalmatadorin. Olivia Cowan wird Dritte.


Der thailändische Amateur-Star Atthaya Thitikul hat zum zweiten Mal in drei Jahren Ladies European Thailand Championship gewonnen. Thitikul gewann mit einer 67 (-5) mit fünf Schlägen von Esther Henseleit. Vor zwei Jahren war Thitikul mit dem erste Sieg im Alter von 14 Jahren, vier Monaten und drei Tagen zur jüngsten Gewinnerin eines Profi-Golfturniers geworden.

“Es fühlt sich unwirklich an”, kommentierte Thitikul, die sich auch durch eine dreistündige Verzögerung aufgrund von Gewitterstürmen nicht aus der Ruhe bringen ließ. “Ich bin wirklich zufrieden mit meinem Auftritt bei diesem Turnier. Seit ich vor zwei Jahren gewonnen habe, habe ich hart gearbeitet und bin selbstbewusst geworden. Heute war ich nur auf mich fokussiert, ich habe nur mit meinem Caddie gesprochen.”
Esther Henseleit, die eine Finalrunde von 64 Schlägen (acht unter Par) ins Clubhaus brachte, zeigte erneut eine ganz starke Leistung. Die 20-Jährige muss zwar weiter auf den ersten Sieg auf der Ladies European Tour warten, fährt in Thailand aber erstmals einen Siegerscheck ein. Da Thitikul immer noch ein Amateur ist, gehen die 45.000 Euro an Henseleit, die auf Platz zwei der Geldrangliste der Ladies European Tour vorrückt.

“Das ist mein dritter zweiter Platz in diesem Jahr und natürlich würde ich mich über einen Sieg noch mehr freuen, aber Atthaya hat so gut gespielt und sie verdient diese Trophäe”, kommentierte Henseleit, die durch die starken Leistungen in diesem Jahr auch ins Blickfeld für das europäische Aufgebot zum Solheim Cup in Gleneagles rückt.
Ein erstklassiges deutsches Gesamtergebnis komplettiert Olivia Cowan, die das Turnier auf Platz drei beendet. 
Karolin Lampert und Laura Fünfstück teilen sich den 21. Rang.

Quelle: www.golftime.de