Mit der limitierten Sonderedition “Royal Rush” bringt Vice Golf eine Homage an den diesjährigen Austragungsort des ältesten Majors im Golf heraus.


Anlässlich des letzten Majors des Jahres präsentiert Vice Golf die Sonderedition “Royal Rush” für Sammler und Fans – bestehend aus einem limitierten Cap und passenden Golfbällen, mit deren keltischen Designs das Münchener Unternehmen an die erste Austragung der Open Championship in Nordirland seit 68 Jahren erinnern sollen.

Auf einen Blick:

  • PREIS €2,99 pro Ball, € 25,99 pro Cap
  • limitierte Sonderedition
  • ab sofort erhältlich
  • 333 Vice Royal Rush Caps und 999 Dutzend Vice Pro Plus Royal Rush

Der Weg:

Die Front der auf 333 Stück limitierte Vice Royal Rush Cap ziert ein adaptiertes Vice Golf Logo, das an den Austragungsort des Majors erinnert. In royalem, zeitlosen Navy Blue soll es auf die Heimat des Golfsports anspielen, der keltische Dreifaltigkeitsknoten an der Seite der Cap sowie der Schriftzug “Never Surrender” erinnern an den Einklang von Körper, Geist und Seele, einer Kombination, die auf dem Golfplatz häufig gute Ergebnisse verantwortet. Der keltische Dreifaltigkeitsknoten findet sich ebenfalls in Form eines Musters auf der Innenseite des Cap-Schirms wieder.
Die Vice Pro Plus Royal Rush Sonderedition ist der Heimat des Golfsports gewidmet und wurde mit einer individuellen Verpackung als der Ball dieser limitierten Edition ausgewählt. Der Begriff “Rush” steht für lange Drives, präzise Eisenschläge, fallende Putts und Jubelextasen, während der Begriff “Royal” den Austragungsort in Nordirland ehrt. Das adaptierte Logo mit dem Schriftzug “Embrace Your Vice” in der Banderole, sowohl auf dem Ball als auch auf der Verpackung, ist stellvertretend für die Leidenschaft und die Ausdauer, die Golfer mit sich bringen. Sinnbildlich steht die beschwerliche Anreise nach Portrush, die nicht jedem Golfer vergönnt ist.

Unser Fazit:

Der keltische Dreifaltigkeitsknoten macht sich gut auf der Seite der Kappe und ist eine subtile Anspielung auf die erste Austragung einer Open Championship in Nordirland seit 68 Jahren. Zuletzt gewann Max Faulkner 1951 die 80. und bis dato einzige Open Championship außerhalb von England und Schottland. Passenderweise auf dem gleichen Platz wie in 2019, wenn die Open nach Nordirland zurückkehrt: in Royal Portrush. Das keltische Symbol findet sich in einer Endlosschleife auch auf dem Inneren des Schirms wieder und passt gut zum Gesamterscheinungsbild.
Banderole oder Gürtel? Entscheiden Sie selbst!

Die Banderole auf dem Vice Pro Plus Ball könnte man auch als Gürtel interpretieren, bis 1872 der Preis für den Gewinn der Open Championship, bis dieser durch die heute bekannte Claret Jug ersetzt wurde. Alles in Allem reiht sich die Sonderedition Royal Rush nahtlos in die limitierten Editionen zum Masters, der PGA Championship und der U.S. Open ein und dürfte ebenso schnell vergriffen sein wie die Vorgänger.

Quelle: www.golftime.de