European Tour: BMW PGA Championship

Was. Für. Eine. Runde. Der Schwede Alexander Norén schießt den West Course im Wentworth Club mit 62 Schlägen auseinander. Damit bleibt er allein am Sonntag zehn Schläge unter Par und gewinnt die BMW PGA Championship – das erste Event der neuen Rolex Series – mit einem Gesamtergebnis von -11. Es ist sein neunter Turniersieg auf der European Tour.
Ohne einen Schlagverlust kommt Norén durch den Par-72-Parcours. Er schreibt stattdessen sage und schreibe acht Birdies und ein Eagle auf. Der doppelte Schlaggewinn gelingt im ausgerechnet am letzten Turnierloch. Nur dadurch verweist er Francesco Molinari (-9) um zwei Schläge auf den zweiten Rang.
Den dritten Platz teilen sich Henrik Stenson, Nicolas Colsaerts und Hideto Tanihara (alle -8). Als bester Deutscher kommt Max Kieffer ins Clubhaus. Er belegt mit -2 den T24. Platz. Bernd Wiesberger und Florian Fritsch teilen sich mit einigen anderen den 30. Rang (-1) und Bernd Ritthammer benötigt einen Schlag mehr. Damit wird er geteilter 40ster.
  • Preisgeld: 7 Millionen US-Dollar
  • Kurs: West Course (Wentworth Club), Virginia Water, England
  • Top-Spieler im Feld: Henrik Stenson, Justin Rose, Lee Westwood
  • Deutsche im Feld: Martin Kaymer, Maximilian Kieffer, Marcel Siem, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer, Alexander Knappe

Quelle: www.golftime.de