Welche Schläger spielt Phil Mickelson? Der Amerikaner überzeugte zuletzt mit Top-Ergebnissen. Wir werfen einen Blick in seine Tasche.

Phil Mickelson gelingt in seinem Wohnzimmer das zweite Top-Ergebnis in Folge. Beim Pebble Beach Pro-Am – Mickelson ist fünfmaliger Turniersieger – reicht es zwar aufgrund einer wackligen Schlussrunde bei stürmischen Bedingungen nicht ganz zum Sieg, dennoch bestätigt der Amerikaner, mit 49 Jahren mittlerweile im Spätherbst seiner Karriere angekommen, dass nach wie vor Höchstleistungen in ihm stecken. 
In 30 aufeinanderfolgenden Spielzeiten auf der PGA Tour konnte Mickelson nun jeweils mindestens ein Top-Zehn-Ergebnis erzielen. Eine Leistung, die zuvor nur Raymond Floyd (32) und Sam Snead (34) gelungen war.
Sich diesem elitären Kreis anzuschließen, war nicht die einzige gute Nachricht für Mickelson. Der dritte Rang hinter Gewinner Nick Taylor und Kevin Streelman hat einen Sprung auf Platz 55 der offiziellen Weltrangliste zur Folge. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung für Mickelson, der bis dato noch nicht für die U.S. Open in diesem Jahr in Winged Foot qualifiziert ist und zuletzt betonte hatte, eine eventuelle Einladung der USGA nicht annehmen zu wollen. Die U.S. Open ist das einzige Major-Turnier, das Mickelson während seiner Laufbahn nicht gewinnen konnte. Stolze sechs mal wurde er Zweiter, zuletzt 2013 in Merion.
Seit Jahren greift der dreimalige Masters-Sieger auf Equipment aus dem Hause Callaway zurück. Wir werfen einen Blick in seine Tasche. 

Phil Mickelson: In the Bag 

Holz 3: Callaway Mavrik Sub Zero (13.5°)
Eisen: 
#3: Callaway X Forged UT 
#5: Callaway X Forged 
Putter: Odyssey Versa Blade

Quelle: www.golftime.de